Schulung: Crash-Kurs Mainframe

Mainframe-Systeme, z/OS und z/Linux verstehen

Seit gut 25 Jahren wird der Großrechner für tot erklärt. Doch Totgeglaubte leben bekanntlich länger! Zumindest gilt das für dem IBM Großrechner das System z; ein Mainframe-System der ersten Stunde, das viele ehrfürchtig einfach nur "den Host" nennen. Dieses System, zumeist mit dem Betriebssystem z/OS ausgestattet, verrichtet auch heute noch in vielen Großunternehmen und Institutionen seine Arbeit.

Wer in diesen Unternehmen Projekte umsetzt, kommt meist um die Anbindung des Systems nicht herum. Ein Grundverständlnis des Mainframe ist hier unabdingbar. Auch beim Ersetzen von Mainframe-Programmen durch Unix-, Linux- oder Windows-Software ist zunächst das Verstehen der "alten Technologie" notwendig.

Hier tun sich Probleme auf: Denn der Mainframe-Jargon weicht vom restlichen IT-üblichen Sprachgebrauch teilweise erheblich ab. Auch sind die Funktionsprinzipien eines Batch-orientierten Mainframes und eines Time-Sharing-orientierten Systems, wie Unix oder Linux, unterschiedlich. Bei der Kommunikation zwischen der Linux/Unix/Windows-Welt einerseits und "Host" andererseits kommt es daher häufig zu Missverständnissen. Äpfel werden mit Birnen verglichen und ein X häufig (irrtümlich) für ein U vorgemacht.

  • Wollen Sie verstehen, warum der Großrechner optimal für Transaktionsverarbeitung ist?
  • Wollen Sie verstehen, was hinter Begriffen wie CICS, IMS/TP, IMS/DC oder IMS/DB steckt?
  • Wollen Sie verstehen, wovon Ihr Mainframe-Kollege spricht?
  • Warum braucht es z/Linux?
  • Warum ist eine Datenbank eine Middleware auf dem "Host"?
  • Was ist ein "Plex"?

==> Dann ist dieser Kurs der richtige für Sie!

Dieser Kurs führt Sie solide in die Begriffswelt des Großrechners ein. Sie werden danach in der Lage sein, mit Ihren Mainframe-Kollegen oder Ihren Kunden aus dem Großrechnerumfeld zu kommunizieren.

Praktische Übungen sind hier nicht vorgesehen. Wollen Sie einen praktisch orientierten Kurs, empfiehlt sich unser Kurs z/OS-Wissen durch MVS/380. Alternativ können Sie auch einen komplett auf z/OS stattfindenden Kurs bei uns erfragen.


Voraussetzungen: 

Dieser Kurs wendet sich an alle, die den Mainframe anbinden oder verstehen müssen, jedoch nicht selbst auf dem Mainframe arbeiten. Dies sind beispielsweise Supporter, Systemintegratoren, Entwickler und DevOps-Teammitglieder, aber auch Mitarbeiter des technischen Vertriebs sowie Team- und Abteilungsleiter.

Vorausgesetzt werden technische IT-Kenntnisse zu Unix, Linux oder Windows. Sie sollten wissen, wie ein Unix/Linux- oder Windows-Betriebssystem funktioniert. Begriffe wie Laufwerk, Dateisystem, Prozess und Thread sowie Kommandozeile, Programm und Script sollten Sie sicher zuordnen können. Auch sollten Sie mit den Begriffen von TCP/IP-Netzwerken umgehen können.


Kursinhalt:

Mainframe-Grundlagen

  • Betriebssysteme
  • Netzwerke
  • Hochverfügbarkeit
  • z/OS - Architektur und Dateisystem
  • Batch- und Jobverarbeitung
  • Berechtigungssysteme: SAF und RACF
  • Exkurs: VSAM

Middleware

  • DB2 - relationales Datenbanksystem
  • CICS - Transaktionsmonitor
  • IMS - Transkationmonitor und hierarchische Datenbank
  • WebSphere MQ - Message-orientierte Middleware

Programmiersprachen auf dem Host

Java auf dem Mainframe

  • Einführung
  • JZOS - Java als Batch
  • WebSphere AS - Java EE Application Server

Unix System Services - Unix-Programme unter z/OS

Exkurs: z/Linux